Abmahnung Bayern München durch Lentze + Stopper (Diskussions Thread)

Dieses Thema im Forum "Abmahnung FC Bayern München (FCB) Lentze/Stopper" wurde erstellt von Marci1989, 23. November 2016.

  1. schreib mir mal ne PN
     
  2. Hi Leute,
    ich habe nicht auf die Mail und den Brief reagiert.
    Ich sollte eigentlich bis zum 24.02. die 250€ Euro bezahlen. Habe meinen Fall nicht finden können, sonst scheinen ja alle immer geantwortet zu haben.
    Grund dafür war das anbieten zu einem höheren Preis auf viagogo.

    Wie sieht es jetzt bei mir aus? Habe jetzt seit dem 10.02.2017 keine Nachricht mehr von Lentze + Stopper erhalten.
    Möchte aber sehr gerne wieder entsperrt werden und die Sache regeln.

    Was ratet Ihr mir?

    Vielen Dank schonmal!

    LG
     
  3. Wie kommen die eigentlich im Falle von viagogo an die Daten des Verkäufers?
     
  4. Mein Name stand auf den E-Tickets.
    Die Daten von viagogo kriegen sie in keinem Fall.
     
  5. Hallo.
    Habe eine Abmahnung per Mail erhalten von Lentze + Stopper.
    Ich habe Tickets bei ibäh reingesetzt zu einen Festpreis mit Verhandlungsbasis, da ich aus finanzieller Notlage dazu gezwungen war. Habe aber keine Tickets verkauft.
    Nun habe ich vorgestern eine Mail erhalten und wurde abgemahnt.
    Bin ziemlich verunsichert und weiss nicht wie ich reagieren solle.

    Wie soll ich genau vorgehen.
    Es wird mir folgendes vorgeworfen:
    1. Die ATGB wurden nicht abgebildet.
    2. Unautorisierte Nutzung bzw. Abbildung des Logos
    3. Die Tickets zu einem höherem als dem bezahlten Preis weitergeben worden.
    4. Die Tickets sind öffentlich bei Ebäh angeboten worden.
    Bin für jeden Tipp und Rat sehr dankbar.

    Des Weiteren weiss ich nicht ob ich die Tickets jetzt noch verkaufen darf, da auf das Geld dringend angewiesen bin. Habe die Tickets selber über dritte erhalten und auch nicht den orginal Preis bezahlt. Ich selber kann nicht , da 3 Leute festzugesagt haben und kurzfristig abgesprungen sind und ich jetzt auf das Geld sitzen geblieben bin.
    Habe keine Platz und Reihe Angabe gemacht!



    Brauche dringend Hilfe!
    Da ich nicht weiß wie ich es mit dem Logo machen soll und wegen den Ticketweiterverkauf!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2017
  6. Kann ich das so schreiben?? Des Weiteren habe ich keine Tickets verkauft, da meine Anzeige von Ebay entfernt wurde! Kann ich die Tickets dennoch verkaufen oder würden Sie eher davor abraten ? Da ich aufgrund einer Veranstaltung in der Uni nicht kann. Wie muss ich nach diesen absenden reagieren, wenn ich weitere Zahlungsaufforderungen erhalte.
    Des weiteren wurde ich nur per mail benachrichtigt, da die meine aktuelle Adresse nicht haben.


    Sehr geehrte Damen und Herren,




    ich nehme Bezug auf Ihre Abmahnung vom xx und beziehe Stellung zu den von Ihnen und Ihrer Mandantin darin erhobenen Vorwürfen gegen meine Person wie folgt:



    Nach BGH-Urteil vom 1.09.2008, Az. I ZR 74/06, darf ich die Tickets, da ich persönlich verhindert war, frei verkaufen. Außerdem unterliegen Tickets dem § 807 BGB sowie anderen BGB§§ und dem WpHG und sind damit frei handelbar. Wobei die 15% Preisobergrenze gegen das Preisbindungsverbot verstößt.

    Mit freundlichen Grüßen





    Modue


    Lentze Stopper Rechtsanwälte PartGmbB

    Widenmayerstraße 28 • 80538 München

    Ihr Zeichen

    (....)


    Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung


    Hiermit verpflichte ich,

    (......)


    mich ohne Anerkennung einer rechtlichen Verpflichtung dazu und ohne Präjudiz für die Sach- und Rechtslage, gleichwohl rechtsverbindlich,

    gegenüber der Firma


    FC Bayern München AG
    Säbener Straße 51-57
    D-81547 München


    • nachfolgend „Unterlassungsgläubigerin“ genannt - dazu, es bei Meidung einer für jeden Fall der Zuwiderhandlung von der Unterlassungsgläubigerin festzusetzenden angemessenen, im Streitfall durch das zuständige Amts- oder Landgericht zu überprüfenden Vertragsstrafe, zu unterlassen, den/die urheberrechtlich geschützten Markennamen und Logos der Unterlassungsgläubigerin ganz oder teilweise, ohne Einwilligung der Unterlassungsgläubigerin im Internet oder auf sonstige Art und Weise in der Öffenlichkeit zu verwenden.
    • Mit freundlichen Grüßen .....
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2017
  7. Hallo,

    ich habe 2 Karten zum Verkauf angeboten, welche nun von ibäy gelöscht wurden mit dem Hinweis "Markenrechtsverletzung-unerlaubter Inhalt". Die Karten wurden NICHT VERKAUFT! Ich habe die Tickets fotografiert mit Sektor, Block, Platz sodass man den eigentlichen Inhaber rausfinden kann, welcher ein Freund von mir ist, von dem ich die Tickets erhalten habe. Zu dem waren die Logos der beiden Vereine sichtbar als Bild und ein Stadionplan ebenso.

    Eine Abmahnung durch L+S habe ich noch nicht erhalten, wird aber denke ich bald eintrudeln. Wird mein Freund also der eigentliche Inhaber der Tickets belangt, da die Sitzplätze angegeben waren und wird sein Account beim Verein gesperrt inkl. seiner Dauerkarte?

    Über eine Rückinfo wäre ich euch sehr dankbar!
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2017
  8. Ich habe einen Erinnerungsschreiben erhalten:


    "In vorbezeichneter Angelegenheit kommen wir zurück auf unser Schreiben vom XX.XX.XXXX. Die Ihnen zur Erfüllung der Ansprüche unserer Mandantin gesetzte Frist ist verstrichen, ohne dass wir eine nennenswerte Reaktion erhalten haben. Auf das oben bezeichnete Schreiben nehmen wir vollumfänglich Bezug und fordern Sie im Namen unserer Mandantin hiermit erneut dazu auf, möglichst kurzfristig, spätestens jedoch bis zum XX.XX.XXXX, die Ihnen gegenüber geltend gemachten Ansprüche zu erfüllen und unserer Aufforderung nachzukommen.

    Sollten Sie die o.g. Fristen erneut verstreichen lassen, geht unsere Mandantin davon aus, dass Ihrerseits kein Interesse an einer außergerichtlichen Einigung besteht. Wir werden unserer Mandantin daraufhin empfehlen müssen, zur Durchsetzung ihrer rechtmäßigen Ansprüche gerichtliche Schritte gegen Sie einzuleiten.

    Mit freundlichen Grüßen"

    Da ich die Tickets aus einer Notlage ohne Gewinn zu erzielen weiterverkauft habe, bin ich mir keiner Schuld bewusst. Habe das erste Schreiben ignoriert und würde es beim Erinnerungsschreiben genauso tun. Eine ModUE habe ich nicht aufgesetzt.

    Oder würdet ihr mir zu einer Reaktion raten?
     
  9. ldb

    ldb Super-Moderator

    Ich würde es auch weiterhin ignorieren. Gerade bei einem Privatverkauf aus der Not heraus und keiner Urheberrechtsverletzunge wäre ich wegen des BGH Urteils entspannt.
     
  10. Hallo,

    ich habe 4 Karten gekauft für das Spiel Bayern - Freiburg über Ebay. Da wir leider nicht konnten habe ich Sie wieder bei Viagogo verkauft. ( 1.000 € Ebay verkauft bei Viagogo für 1.354 Euro) jetzt habe ich Post bekommen das ich die AGBS verletzt habe und sollte 250 Euro zahlen.

    Meine Ansicht nach geht es doch überhaupt nicht da ich keinen Kaufvertrag mit Bayern München eingegangen bin. Kann mir jemand helfen?

    Außerdem wie sind die an meine Adresse gekommen? Über Viagogo geht es ja kaum oder? Somit kann ja nur der Ebay Käufer die Adresse weitergeben haben und nach meiner Ansicht hat ja er den Vertrag mit Bayern München geschlossen.

    Würde mich über eure Hilfe sehr bedanken wie ich jetzt vorgehen soll.
     
  11. Hallo,

    ich wurde ebenfalls von dieser Kanzlei Lentze + Stopper abgemahnt, da ich DFB Tickets über Ebay verkauft habe.
    .
    Mir wird vorgeworfen:
    • Unautorisierte Nutzung bzw. Abbildung des Logos.
    • Die ATGB wurden nicht abgebildet.
    • Das Ticket ist zu einem höheren Preis als dem Originalpreis verkauft worden.
    • Das Ticket ist öffentlich bei eBay angeboten worden
    Deren Forderung:
    500€ + UE.

    In welcher Höhe habt ihr euch geeinigt? Kann mir jemand in diesem Fall eine angepasste UE zusenden?

    LG
    Christian


    P.S. In meiner UE steht nur drin, dass ich keine Karten vom DFB verkaufen darf...die unautorisierte Nutzung bzw. Abbildung des Logos, die mir im Anschreiben vorgeworfen wurde, ist aber aber in meiner UE komischerweise nicht aufgeführt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2017
  12. Hallo, habe nun seit fast einem Jahr nichts mehr von den Anwälten gehört - bis gestern per Mail dieses Schreiben kam.


    Sehr geehrter Herr ...,
    in vorbezeichneter Angelegenheit kommen wir zurück auf unser Schreiben vom .....2016. Die Ihnen
    zur Erfüllung der Ansprüche unserer Mandantin gesetzte Frist ist lange verstrichen, ohne dass wir eine
    einvernehmliche Lösung der Angelegenheit erzielen konnten.
    Die von Ihnen abgegebene modifizierte Unterlassungserklärung ist hierzu leider nicht ausreichend.
    Auf unser darauffolgendes Schreiben vom ....2016 haben wir zu unserem Bedauern keinerlei
    Reaktion mehr erhalten. Auf das oben bezeichnete Schreiben vom ....2016 nehmen wir daher
    vollumfänglich Bezug und fordern Sie im Namen unserer Mandantin hiermit erneut dazu auf,
    möglichst kurzfristig, spätestens jedoch bis zum
    .......2017,
    die Ihnen gegenüber geltend gemachten Ansprüche zu erfüllen und unserer Aufforderung
    nachzukommen.
    Wie Sie wissen und der Anlage entnehmen können, haben Sie bereits seit Jahren systematisch Tickets
    für Heimspiele unserer Mandantin teilweise weit über dem Originalpreis verkauft. Damit haben Sie
    bereits einen Gesamterlös von knapp EUR XX erzielt, sodass unter Umständen sogar von
    gewerblichem Tickethandel auszugehen ist. Eine ständige private Notsituation ist wenig glaubhaft.


    Wir empfehlen Ihnen daher erneut dringend, unseren Forderungen nachzukommen. Sollten Sie die
    o.g. Fristen erneut verstreichen lassen, geht unsere Mandantin davon aus, dass Ihrerseits kein
    Interesse an einer außergerichtlichen Einigung besteht. Wir werden unserer Mandantin daraufhin
    empfehlen müssen, zur Durchsetzung ihrer rechtmäßigen Ansprüche gerichtliche Schritte gegen Sie
    einzuleiten.

    ------------------------
    Habe zwar ab und zu mal Karten verkauft, aber teilweise ging es nicht anders da Bekannte etc vor dem Spiel abgesagt haben oder ich beruflich keine Zeit hatte. Und der Erlös der im Schreiben angegeben wird, ist viel zu hoch, da ich die Karten ja selber auch gekauft habe und das nicht berücksichtigt wird.

    Warum gibt Ebay eigentlich die ganzen Daten raus? Dürfen die das?
    Was würdet ihr mir raten bzw hat noch jemand so eine Mail bekommen?

    Gruß
    Dennis
     
  13. ldb

    ldb Super-Moderator

    Also wenn du dir sicher bist das du alle Verkäufe glaubhaft widerlegen kannst und evtl. auch ein paar deiner Bekannten aussagen würden dass sie kurzfristig abgesagt haben, dann würde ich hier einfach nicht reagieren. Die Wahrscheinlichkeit das geklagt wird ist niedrig und das Gewäsch wegen gewerblichem Handel in meinen Augen nur zum Druck aufbauen. Aber wenn du sicher gehen willst solltest du einen Anwalt befragen, der sollte aber schon Erfahrungen mit L+S haben. Einfach mal googlen.
     
  14. Danke erst mal für die Antwort.
    Naja das mit dem glaubhaft widerlegen wird schwierig da es sich um Spiele handelt die von 2012-2016 waren. Das kann man ja schlecht belegen. Oder habt ihr da eine Idee? Bekannte würden sicherlich helfen, aber schriftlich belegen dass jemand abgesagt hat wird schwierig.

    Wie glaubhaft sind denn die Anwälte, die man in Google findet, die sich auf L+S spezialisiert haben? Ist das reine Geldmache oder helfen die einem wirklich?!
    Danke schon mal!

    Gruß
    Dennis
     
  15. Hallo zusammen an dieses Forum,

    ich hätte mal eine Frage bzgl. eines Kartenverkaufs auf Ebay-Kleinanzeigen und hoffe, dass ich nicht völlig Off-Topic bin:

    Ich habe kurzfristig Tickets für ein Spiel des FCB zugeteilt bekommen (hatte vergessen mich von der Warteliste nehmen zu lassen), und kann jetzt zu diesem Datum nicht.

    Da ich die Sache schnell erledigt haben wollte, habe ich auf ein Kartengesuch auf Kleinanzeigen geantwortet und lediglich geschrieben, ich könnte zwei Tickets im Block XXX gegen Gebot anbieten. Darufhin kam sofort ein (deutlich überhöhtes) Angebot und ich sagte zu. Nach Erhalt kam der Käufer mit einer Nachricht, dass er sich in der Kategorie geirrt habe und verlangte eine Rückabwicklung.
    Ich lehnte ab, da er im Besitz der digitalen Tickets ist bzw. war und ich nicht weiß, ob er damit nicht Schindluder treibt.

    Daraufhin hat er gedroht, dies dem FCB zu melden.

    Jetzt die Frage: Selbst wenn er dies wahr machen sollte, mit was müsste ich rechnen?
     
  16. ldb

    ldb Super-Moderator

    Ich denke das er genau so dran wäre, da er ja diesen Preis auch geboten hat. Vermutlich hättest du aber erstmal das Problem und würdest Post bekommen.
     
  17. Danke für die schnelle Antwort.

    Dann werde ich erstmal abwarten... wobei ich das mittlerweile recht entspannt sehe, wenn ich mir die Beiträge aus dem anderen Thread anschaue.
     
  18. Hi zusammen, benötige dringend Hilfe. Habe heute die Abmahnung von Lentze + Stopper erhalten.
    Dort geht es um einen Weiterverkauf von Tickets über dem Normalpreis. (wegen privater Notsituation, kann ich nachweisen)

    Klage:
    •  Die ATGB wurden nicht abgebildet.
    •  Unautorisierte Nutzung bzw. Abbildung des Logos.
    • Das Ticket ist öffentlich bei eBay angeboten worden.


      Dummerweise habe ich leider schon die 250 Euro überwiesen und kann sie nicht mehr von der Bank zurückholen. Die UE habe ich allerdings noch nicht unterzeichnet. Macht es noch Sinn, diese zu modifizieren oder irgendwas zu unternehmen, oder habe ich "verschissen" und soll einfach unterschreiben, sodass das einfach ein Ende hat? Ich würd nämlich gern einfach die 250€, die ich bezahlt habe eben bezahlen und danach nichts mehr mit denen zu tun haben.

      Bitte um schnelle Hilfe... danke
     
  19. Hallo,

    frage ich habe bei Ebay Kleinanzeigen Karten verkauft für 15% Prozent mehr jetzt habe ich ne Abmahnung bekommen da die Tickets über Viagogo verkauft worden sind. Das ist ja nicht richtig. Ich gehe davon aus das der Käufer die Karten bei Viagogo verkauft hat. Was kann ich da machen?
     

Diese Seite empfehlen