Vision Communication jetzt Vision Bill?

Dieses Thema im Forum "Vision Communication / Solidus Media Software GmbH" wurde erstellt von bluesman, 23. Februar 2009.

  1. Hi
    bin neu hier und habe heute zu erstmal Post von "Herrn R. D. aus Düsseldorf" bekommen. Er hat die Preise erhöht.
    Ein Abo für Telefonchat kostet 72 Euro.
    Interessant ist aber die Rechnungsstellung, darüber kann ich nur schmunzeln.
    Es steht nirgends das Wort RECHNUNG nur
    Kunden-Nr.
    Rechnungs-Nr
    und Vorgangs-NR
    Also wo nur Rechnung drauf steht ist auch Rechnung drin :recht:
    Netterweise ist der Zahlschein schon fast komplett ausgefüllt :lol: .
    Nach kurzer Internetrecherce ist doch eigentlich jeden klar, dass man auf den Mist nicht reagieren muß.
    Das einzige was mich ärgert, dass es scheint´s immer noch Menschen gibt, die darauf reinfallen und Herrn D. aus D. das Konto auffüllen. Wer nur ab und an mal eine TV Sendung wie Stern-Tv, Wiso oder ähnliches anschaut müsste sich bei solchen Schreiben doch total entspannt zurück lehnen.
    Ich habe zwar einen Widerspruch (laut AGB´s , zart-hellgrau auf weiß, kaum lesbar 8) ) per Mail an die genannte Mail-Addy geschickt um meiner "Bürgerpflicht" nachzukommen.
    Ansonsten lässt mich die Angelegenheit kalt :wink:
    Lieber Herr D. ICH BIN DOCH NICHT BLÖD :)
     
  2. Regine12

    Regine12 Administratorin

    Teleinside --

    Südsteirer warnt vor dreister Abzocke via Handy Teleinside
    Telefonsex-Firma lockt Tirolern Geld aus den Taschen
    31.100 Betrug-Einträge
     
  3. ich habe heute von der firma vision bill direct billing systems eine rechnung bekommen über 72€. angeblich soll ich letztes jahr im dezember eine 30 tägige chatpauschale abgeschlossen haben. es ist auch meine angebliche handynummer angegeben, die ich aber noch nie gesehen habe.
    ich habe jetzt einen anwalt angerufen, hab gleich morgen einen termin und er macht mir ein schreiben fertig, sogar umsonst...erstmal war ich total schockiert, jetzt hab ich mich wieder beruhigt.

    lg...nimbala
     
  4. Krennz

    Krennz Guest

    Den Anwalt und das Schreiben kannst Du Dir sparen.

    Den nächsten Brief, der da kommt, mit dem Vermerk "Annahme verweigert" zurück in den gelben Kasten und Dir eins lächeln. Bei mir hat das gereicht.

    Wenn dann ein Brief von einem RA. Wisser aus Düsseldorf kommt, würde ich ebenso verfahren. Ich hatte mal so nen Brief geöffnet. Habe dann "Irrtümlich geöffnet, nicht für mich bestimmt" draufgeschrieben und den zurückgeschickt. Sollte keine Rückanschrift ersichtlich sein, kann ich sie ja draufschreiben. Meine Anschrift wird jedenfalls unkenntlich gemacht.
    Grüsse Klaus
     
  5. Hallo zusammen!

    Tja die feinen HErrschaften scheinen ja nicht genug zu bekommen.
    Habe jetzt auch drei saftige Rechnungen erhalte (a 72 Euro). Habe die Anrufe auch getätigt allerdings nur kurz und nichts von einem
    Abo mitbekommen. Dann zwei Tage später der Anruf bei dem ich dummerweise die Adresse rausgerückt habe (man lernt doch nie aus).

    Meint ihr, das mit dem ignorieren und aussitzen funktioniert auch bei einer so hohen streitsumme oder sollte ich lieber zahlen um dann ruhe haben (fürchte nämlich, dass mit der Zahlung dann nicht alles gegessen ist und die noch weiter nerven, da man das ganze ja scheinbar nicht so einfach kündigen kann).

    Wäre über Antworten sehr dankbar
     
  6. Krennz

    Krennz Guest

    Eigentlich hast Du ja schon geschrieben was zu tun ist. Aussitzen.

    Ich schicke den nächsten Schrieb von 'Denen mit dem Vermerk "Annahme Verweigert" zurück. Die hören dann von selber auf.

    Wo der ungeistige Erguss nicht gelesen wird, kann auch kein Drohkasperletheater aufgebaut werden.

    Sollten die wieder keine 0900er Nummern verwandt haben, machen die sich sogar strafbar. Da das OVG Münster der Benutzung von Ortsnetzrufnummern für Sexhotlines verboten hat. Ich kann mich dann bei der Bundesnetzagentur unter Nennung der Nummer beschweren. Es droht dann eine Abschaltung der Nummer und das Verbot der Rechnungslegung und des Inkasso
     
  7. Hallo zusammen,

    bin wohl der Nächste der darauf reingefallen ist. Besitze eine Festnetzflatrate deshalb dachte ich mir zunächst nichts dabei. Die Nummer ist eine 0211 Vorwahl und laut Internet düsseldorfer Vorwahl.
    Auch ich bekan am nächsten Tag einen Anruf eines Mitarbeiters der auch unter völlig anderem Vorwand meine Kontaktdaten wollte und er mir sogar nen Widerrufsrecht zugesichert hat was sich mittlerweile ja als Lüge entpuppt hat.
    Dann bekam ich die Rechnung welche ich per Einschreiben beantwortet hab worauf ich bis heute keine Antwort bekam. Stattdessen bekam ich die 1.Mahnung.
    Die auf den Briefen angegebene Hotline kann man auch vergessen, ich glaub in 100 Fällen kriegst du da 100 mal keinen an dem Apperat. Deshalb hab ich denen einfach eine E-Mail geschrieben und bekam heute die, ich glaube, Standartantwort, dass ich kein Widerrufsrecht hätte und ich um weiter Kosten zu vermeiden bezahlen sollte usw. Das hab ich aber nicht vor. Habe mich jetzt im Forum umgeschaut und die letzten Beiträge gelesen. Leider bin ich nicht so wirklich rechtsgewannt, vielleicht kann mir ja der ein oder andere einen Tip nochmal geben, ab welchen Punkt ich wie genau handeln sollte.
    Danke im Vorraus.

    Mit freundlichen Grüßen

    Kevin

    Muss hier nochmal was korrigieren, habe die Nummer sogar bei Facebook entdeckt, nachdem ein User gefragt hatte wie viel es da doch koste, wurde ihm auch eindeutig nur geantwortet 4ct/min ^^
     
  8. Krennz

    Krennz Guest

    Zur Rechtsberatung sin d wir hier nach dem Rechtsberatungsgesetz nicht zugelassen. Wir können hier nur sagen, wie wir es machen, wenn wir so ne Scheixxe bekommen.

    Ich schicke denen immer die Briefe mit dem Vermerk "Annahme verweigert" zurück. Nur den Vermerk drauf und ab in den gelben Kasten.

    Vlt. noch ne Meldung an die Bundesnetzagentur unter Nennung der Rufnummer, Kopie der Rechnung/en und dem Hinweis auf Facebook.

    Hatte, unter Hinweis auf dieses Forum, eine Meldung an die Bundesnetzagentur gemacht, hatte aber leider keine Rechnungen, die die BNetzA von mir anforderte.
     
  9. Meinst du das bringt irgendwas ?
    Davon hören die Mahnungen ja nicht auf zu kommen und eigentlich will ich ja nur Ruhe vor diesem "Unternehmen".
     
  10. Krennz

    Krennz Guest

    Wenn ich der BNetzA Kopien der Rechnungen schicke haben die eine Handhabe die Rufnummern abzuschalten, zumal das Oberverwaltungsgericht NRWin einem Beschluss festgestellt hat, dass die Verwendung von Ortsnetzrufnummern für Sexhotlines nicht zulässig ist und ein entsprechendes Verbot ausgesprochen hat. Die BNetzA wird dann auch ein Rechnungslegungs- und Inkassoverbot aussprechen und der Kohl ist gegessen.

    Dadurch werden auch Andere geschützt.

    Wenn ich Denen ihre Mahnungen zurückschicke wissen Die, dass da nichts zu holen ist. Die geben dann schnell Ruhe.

    Sollten nochmal Telefonanrufe kommen sage ich "Ich habe Euch der BNetzA gemeldet" und lege auf.
     
  11. Hallo zusammen.
    Ich, oder eher gesagt mein Freund, hat vor einigen Monaten auch einen Brief der Vision Bill GmbH erhalten.
    Vorangegangen war ein Anruf unseres Telefonanbieters 1&1. Der Mitarbeiter sagte meinem Freund, dass er einen Aboabschluss über unseren Telefonanschluss festgestellt hat. Er sendete uns einen EVN zu auf dem WIRKLICH eine Verbindung zu der Nummer von Vision Bill stand, Dauer ca. 20sec. Mein Freund und ich sind uns allerdings sicher, dass wir zu dem angegebenen Zeitpunkt nicht zu Hause waren.
    Als die Rechnung über 72€ dann ins Haus flatterte, habe ich, wie auf der Rückseite der Rechnung in den AGB genannt , direkt Widersprochen. Allerdings weis ich nicht mehr ob per Mail oder Brief. Daraufhin kam dann die Antwort von Vision Bill, dass ein Widerspruch nicht möglich ist, da schon Dienstleistungen in Anspruch genommen worden sind.
    Kurz darauf bekamen wir die erste Mahnung von Vision Bill mit Zahlungsaufforderung und der Drohung, dass dies an ein Inkassobüro weitergegeben werden würde. Wir zahlten wieder nicht.
    Einige Zeit verging..... :recht:
    TADA ÜBERRASCHUNG :arrow: Post vom Inkassobüro (Euripay Inkasso)
    Sie teilten uns mit, dass sie die Forderungen von Vison Bill übernommen hatten und nun auf Zahlung pochen.
    Wir reagierten erneut nicht. Noch hatte mein Freund mit die Sache überlassen und war ganz ruhig.

    Nach einiger Zeit kam nun auch die Mahnung von Euripay. Sie fordern nochmals zur Zahlung bis zu 03.07.2011 (ein Sonntag!!!) auf und drohen mit Mahnverfahrung und Erwirkung eines Titels.
    Bisher haben wir noch nichts getan.
    Mein Freund wird aber langsam nervös, da die Sachen auf seinen Namen laufen, und er zur Zeit wirklich keinen Schufa-Eintrag o.ä. gebrauchen kann. Er überlegt zu Zahlen.
    Ich hoffe ich kann ihn davon abhalten....

    Heute früh habe ich eine Mail an die Verbraucherzentrale in Düren geschrieben, wie ich mich verhalten soll und die Situation geschildert. Warte noch auf Antwort.

    Eure Meinung dazu??? :recht:
     
  12. Antwort von der VZ Düren:

    Sehr geehrte Frau XXX,

    vielen Dank für Ihre Anfarge.
    Wir bieten zum Thema Rechtsberatung ( Gebühr 7,-€ ) zu den unten genannten Öffnungszeiten in unserer Beratungsstelle an.
    Eine Terminabsprache ist nicht erforderlich.

    Super...
     
  13. Krennz

    Krennz Guest

    Wie Du ja hier lesen kannst, darfst Du die 7 Euro behalten.

    Solltest Du noch die Rechnung haben, auf der eine Ortsnetzrufnummer steht, schicke sie und den EVN in Kopie an die Bundesnetzagentur in Bonn mit Kopien der Mahnungen.

    Wenn ich meine Ruhe vor Euripay haben will schreibe ich denen, dass ich die Forderung streitig stelle und keinerlei Zahlungen leisten werde.

    Einem "Antrag auf Mahnbescheiss äh - scheid" kann ich widersprechen indem ich auf dem beiliegenden Formular an der entsprechenden Stelle ein Kreuzchen mache, unterschreibe und das ganze innerhalb von 14 Tagen ans Amtsgericht zurückschicke. Doch soweit ist VB und Konsorten noch nie gegangen.
     
  14. Krennz

    Krennz Guest

    Folgende Rufnummer wurde von der B-NetzA abgeschaltet und ein Rechnungslegungs- und Inkassoverbot erlassen. Es geht hier um ein Umgehungsmodell.

    0211 416085819

    Ist evtl. Jemandem die Nummer bekannt?
     
  15. Regine12

    Regine12 Administratorin


    WARNUNG vor Schreiben der ARCO Inkasso s.r.o.


    http://antiabzockenet.blogspot.de/2013/ ... kasso.html
    Ältere Zitate Da die mit ihren Berichten umgezogen sind.
     
  16. Krennz

    Krennz Guest

    Vision Communications hat sich wohl von selbst erledigt.
    Nacvh dem die Bundesnetzagentur alle Ortsnetznummern abgeschaltet hat und das inkassieren verbot ging der Betreiber auf 0900er Nummern. Diese bewarb er bei Sat1 und ProSieben. Inzwischen finde ich, auch spät Abends, keine der Werbeclips mehr.:D
     

Diese Seite empfehlen